Wort zum Juni 2017

Denn von Zion wird Weisung ausgehen
und das Wort des HERRN von Jerusalem.
Micha 4:2

Liebe Freunde und Geschwister,

Israel ist in aller Munde, Grund ist der Besuch der amerikanischen Präsidenten Donald J. Trump. In manchen Medien wird er sogar als der Präsident bezeichnet, der Israel bisher am meisten zugetan ist. Die offizielle Reisekarte seiner ersten Auslandsreise zeigte Israel, was heute alles andere als selbstverständlich ist. Viele andere Politiker bevorzugen es, Israel in den Karten gänzlich wegzulassen und durch „Palästina“ zu ersetzen. Und nicht nur das; in Trumps Karte war als Hauptstadt sogar Jerusalem eingezeichnet. Was natürlich nicht ins Bild passt, ist der Rüstungsdeal, den Trump auf seiner ersten Station in Saudi Arabien aushandelte: Für 110 Milliarden Dollar rüstet die USA die Saudis militärisch auf. Ein Land, das zu den Feinden Israels gehört. Beide Staaten haben z.B. keine diplomatischen Beziehungen zueinander. In unserer Gemeinde ist Israel im Gespräch, weil wir in diesem Monat einen exzellenten Israel-Kenner in unserer Mitte begrüßen dürfen. Michael Schneider aus Jerusalem wird auf seiner diesjährigen Deutschlandreise bei uns Station machen. Das Thema ist unter Aktuelles zu lesen. Es ist das erste Mal, dass wir uns als Gemeinde auch ganz offiziell auf die Seite Israels stellen. In unserer Gemeindeordnung begründen wir, warum wir das tun. Dieser Abend wird uns ganz sicher eine Menge an Informationen bringen, mit denen wir dann auch im Gebet vor Gott treten können um für Sein Volk einzustehen.

Der Prophet Micha gibt uns mit seinem vorne genannten Wort einen Ausblick auf die Zeit, in der Jesus als König aller Könige von Zion aus regieren wird. Wenn Jesus wiederkommt, wird Er für tausend Jahre regieren. Alle Regierungen, werden abgesetzt und durch neue Regierungen ersetzt, die aus Menschen bestehen, die Jesus als ihren König erwählt haben und Ihm mit Ihrem Leben gedient haben. Diese Zeit wird einzigartig sein. Micha beschreibt das so:

„Und am Ende der Tage wird es geschehen, da wird der Berg des Hauses des HERRN fest stehen als Haupt der Berge, und erhaben wird er sein über die Hügel. Und Völker werden zu ihm strömen, und viele Nationen werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns hinaufziehen zum Berg des HERRN und zum Haus des Gottes Jakobs, dass er uns aufgrund seiner Wege belehre! Und wir wollen auf seinen Pfaden gehen. Denn von Zion wird Weisung ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem. Und er wird richten zwischen vielen Völkern und Recht sprechen für mächtige Nationen bis in die Ferne. Dann werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen umschmieden und ihre Speere zu Winzermessern. Nie mehr wird Nation gegen Nation das Schwert erheben, und sie werden das Kriegführen nicht mehr lernen.“

Micha 4:1-3

Seid lieb gegrüßt und ganz gesegnet.

Termine

SO 10.00 Uhr Gottesdienst
MI  20.00 Uhr Gebetsabend

GEMEINDELEITUNG

KARL-HEINZ KAMM
Tel. 0 64 66 / 76 76
JÜRGEN WILLERSHÄUSER
Tel. 0 64 66 / 91 26 66
DENNIS WEGE
Tel. 0 64 68 / 91 19 61

HIER FINDEN SIE UNS

Gemeinde der Fels
Pützwiese 8
35232 Dautphe